Freitag, 20. Dezember 2019

Im Laufe des Jahres 2019 konnten Bürger*innen im Rahmen von drei Themenwerkstätten, einem speziell auf Jugendliche zugeschnittenen Workshop sowie bei den „Tagen des offenen Spreeparks“ ihre Hinweise und Ideen in den Planungsprozess für den Spreepark der Zukunft einbringen. Die Zusammenfassung der vorläufigen Ergebnisse dieser Veranstaltungen liegt nun vor. 
Übersichtlich aufbereitete Plakate zeigen - nach Themengebieten sortiert – die vielfältigen Anregungen aus der Öffentlichkeit und machen deren Einfluss auf die weitere Planung nachvollziehbar. Der Download dieser Plakate ist hier möglich. 
Bereits die Rahmenplanung für den Spreepark, die im Mai 2018 vorgestellt wurde, war unter intensiver Einbeziehung der Öffentlichkeit entstanden. 
Zwei weitere Werkstätten zu den Themen Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit werden die zweite Phase der Bürgerbeteiligung im ersten Quartal des Jahres 2020 ergänzen. Danach werden die erarbeiteten Inhalte aus allen Dialog-Formaten in einer Abschlussdokumentation gebündelt und an das Planungsteam übergeben.